Human Powered Vehicles e.V.

hpv



01.09.2012: DLC Bahnrennen Köln

Bahnrennen Köln / Langenfeld 2012

koeln01Am Samstag, dem 1. September 2012 findet zum ersten Mal nach einjähriger Pause wieder das traditionelle Liegeradrennen auf der Albert-Richter Bahn in Köln Müngersdorf statt.
In den letzten Jahren gaben sich hier die Größen der internationalen Liegerad-Rennszene die Hand, und die Organisatoren hoffen, dass das auch diesmal wieder so sein wird.
Als Neuerung wird bei genügend Teilnehmern in diesem Jahr auch zum ersten Mal ein Velomobilrennen (vollverkleidet) auf der Bahn stattfinden.

Natürlich sind auch Einsteiger gerne gesehen, wie bisher wird es ein A- und ein B-Rennen geben, um den Betrieb auf der Bahn während des Wettbewerbs zu entzerren. Für Bahnneulinge besteht auch außerhalb des Renngeschehens genug Gelegenheit, mit einem Liegerad erste Erfahrungen auf einer Radrennbahn zu sammeln.

Zeitrahmen und Programm

Freitag

Ab Freitag 18 Uhr ist die Bahn zum Zelten geöffnet, das Befahren der Bahn ist nicht möglich.

ToDo, Mithilfe der Teilnehmer erwünscht: Aufstellen der Bänke, Besorgung der Verpflegung, Küche einrichten.

Samstag:

  • Bis 9:30 freies Training
  • Ab 9:00 Anmeldung, Transponderausgabe
  • Ab 9:30 präparieren der Bahn
  • Ab 10:00 bis 11:30 Sprints (2 Versuche je Teilnehmer sind möglich)
  • Ab 11:45 Warmfahren
  • Um 11:55 Aufstellung
  • Um 12:00 Start B-Rennen
  • Ab 13:00 Warmfahren
  • Um 13:10 Aufstellung
  • Um 13:15 Start A-Rennen
  • Ab 14:15 Warmfahren
  • Um 14:25 Aufstellung
  • Um 14:30 VV/VM-Rennen
  • Um 15:45 Siegerehrung

Die Duschen können maximal bis 17:00 genutzt werden. Um 17:30 wird der Haupteingang geschlossen. Der Eingang vom Parkplatz bleibt geöffnet.

Sonntag:

Frühstück um 8:00, Verlassen des Stadion bis 10:30, dann wird abgeschlossen.

Gemeinsam rollt's - Rennen in Langenfeld

Am Sonntag dem 2.9.2012, findet im 15km entfernten Langenfeld der Capps Sport Cup CSC "gemeinsam rollt's" der Weik-Stiftung statt, bei dem ebenfalls ein Rennen im Rahmen des DLC ausgetragen wird.

Neben dem anderthalbstündigen Kriterium, das gemeinsam mit Handbikern und Renntandems gefahren wird, werden noch weitere Läufe u.a. für Einräder und Inlineskater geboten - und außerdem eine unvergleichliche Atmosphäre mit viel Publikum...

Die Anmeldung und weitere Information über die Seite der Weik-Stiftung.

Start- und Eintrittsgeld Bahnrennen Köln Müngersdorf

Besucher sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei!

Für die Starter und die Teams müssen wir wegen der unvermeidlichen Kosten von Infrastruktur und Bereitstellung der Technik einen Unkostenbeitrag erheben:

  • HPV/ NVHPV/ LeXXi Mitglieder zahlen 15 €
  • Sonst Erwachsener 20 €
  • Ohne Voranmeldung +5 €
  • Weitere Familienmitglieder und Jugendliche unter 18 zahlen nur je 5 € (auch bei Nachanmeldung)

Die Anmeldung ist erwünscht und erfolgt über das Anmeldeformular das auf droplimits bereit steht. Weitere Fragen zur Anmeldung beantwortet das Organisatiosteam: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Info:

Die Bahnordnung und die Vorschriften aus Punkt 2 "Sicherheit" des DLC Reglements sind einzuhalten: Befahren der Bahn nur mit aufgesetztem Helm. Liegeräder müssen für das Kriterium einen stabilen vollständigen Kettenschutzring aufweisen.
Alle Fahrzeuge auf der Bahn müssen mit nutzbaren Rückspiegeln ausgestattet sein.
Die Zeitmessung erfolgt über Transponder.
Die Liegeradrennen werden mit 2 Einführungsrunden gestartet.
Die Fahrer werden gleichmäßig auf die beiden Liegeradrennen verteilt.
Die Einteilung wird nicht zwingend vorgeschrieben. Es darf getauscht werden. Fahrer ohne Sprintwertung (auch Nachzügler) werden von der Rennleitung eingeschätzt und entsprechend eingeteilt.

DLC Reglement

Fragen?

Organisation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!